Gewerkschaft

Konjunktur

Unter Geiern

Es gibt einen wirtschaftlichen Aufschwung, aber die Meisten haben nichts davon. Trotz hoher Gewinne entlassen die Unternehmen Leute und versuchen, die Gehälter zu drücken

Mitten im Wirtschaftsaufschwung will die Telekom trotz hoher Gewinne 50 bis 60000 Beschäftigte ausgliedern, um die Löhne zu drücken und die Arbeitszeit zu verlängern. Damit signalisiert die Telekom allen Beschäftigten: Trotz verbesserter Wirtschaftslage gibt es für sie keinerlei Verbesserungen. Allianz-Konzern und andere Finanzdienstleister stoßen in dasselbe Horn. Sie kündigen - bei massiv steigenden Gewinnen - weiterhin drastischen Personalabbau an. Der Pharmakonzern Bayer will 6100 Stellen abbauen, bei Airbus stehen mehr als 10000 Jobs auf der Kippe.

mehr...
Rechtsaussen

Auf dem rechten Auge sehbehindert

Rassismus in Staaten der EU nimmt zu
Der Rassismus in den europäischen Staaten nimmt eklatant zu. Dies geht aus bislang nicht in den Medien veröffentlichten Daten der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Wien (EUMC) hervor, die ver.di PUBLIK vorliegen.

mehr...