Ausgabe 10

Bundeskongress

Zuversichtlich und entschlossen

Auf dem 2. ordentlichen ver.di-Bundeskongress haben 1008 Delegierte politisch entschieden: für bessere und sichere Arbeit - und gegen den Finanzmarktkapitalismus

Klare Ziele, konkrete Perspektiven. Die 1008 Delegierten des 2. ordentlichen ver.di-Bundeskongresses Anfang Oktober in Leipzig haben die Leitlinien der ver.di-Politik für die kommenden vier Jahre festgelegt. Eindeutig positionierte sich der Kongress gegen die neoliberale Politik. "Wir sind entschlossen, unsere Fahne nicht in den neoliberalen Wind zu hängen, sondern uns ihm entgegenzustellen", sagte ver.di-Chef Frank Bsirske unter dem Beifall der Delegierten. Und an die gerichtet, die nicht müde werden, die Gewerkschaften als unzeitgemäße Nein-Sager zu titulieren, fügte er hinzu: "Wir sind nicht gegen Veränderung, aber wir messen sie an unseren Grundwerten: Gerechtigkeit, Würde, Solidarität." Das war zugleich das Motto des Kongresses.

mehr...
LEIHARBEIT

Gleiche Bedingungen

ver.di macht sich stark gegen den Missbrauch von Leiharbeitern

Rund 650000 Beschäftigte arbeiten derzeit in der Leiharbeitsbranche. Vor zehn Jahren waren es noch 200000. In der Zwischenzeit hatte die damals amtierende rot-grüne Bundesregierung das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz geändert: Die zeitliche Befristung der Überlassungsdauer auf höchstens zwei Jahre wurde aufgehoben. Der im Gegenzug verankerte Anspruch auf gleiche Bezahlung und Arbeitsbedingungen wie die Stammbelegschaft kann durch abweichende Regelungen in Tarifverträgen mit Zeitarbeitsfirmen unterlaufen werden. Das nutzen Arbeitgeber aus, um über Jahre erstrittene Branchentarifverträge zu umgehen.

mehr...

Seitenanfang

Gewerkschaft


ver.di Bundeskongress

Eine Woche lang das volle Programm

Deligierte, Diskussionen, Beschlüsse – was ver.di ausmacht, haben wir notiert.

mehr...
Krankenpflege

Der bizarre Unterschied

DRK-Krankenschwestern sind Beschäftige zweiter Klasse

mehr...

Seitenanfang

Gesellschaft


Biotreibstoffe

Tank oder Teller

Der Boom für Biotreibstoffe treibt weltweit die Getreidepreise hoch. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann erste soziale Konflikte ausbrechen

mehr...
Spanien

Die Gewächshaussklaven

In der andalusischen Provinz Almeria setzt sich eine Gewerkschaft für Illegale ein

mehr...
Gesellschaft

Die Wasserwerker

Viva con Agua hält andere über Wasser

mehr...

Existenzgründungshilfe

Schwerbehindert und selbstständig

Ein Berliner Verein hilft Menschen mit Handicap, ihr eigener Chef  zu werden – und das mit Erfolg

mehr...
Werbung

Kein Abschluss unter dieser Nummer

Nervige Werbeanrufe nehmen zu. Doch man kann sich dagegen wehren

mehr...

Seitenanfang

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser

das Wort "Stiftung" klingt an sich ja erstmal gut. Doch nicht immer stecken selbstlose Taten etwa fürs Gemeinwohl dahinter. Die Bertelsmann-Stiftung strebt mit ihrem Tochterunternehmen Arvato die komplette Übernahme öffentlicher Verwaltungen an - und will damit, versteht sich, Geld verdienen.

mehr...