Ausgabe 07

Mindestlohn

Da muss was drin sein

Ein bundesweiter gesetzlicher Mindestlohn kostet keine Arbeitsplätze. Als Haltelinie nach unten ist er dringend nötig mehr...

Seitenanfang

Gewerkschaft


ZEITUNGSSTERBEN

Pressevielfalt – das war einmal

Spätestens wenn Verlage an Erzkonkurrenten verkauft werden, geht die alte Vorstellung von Zeitungsmarkt und publizistischem Wettbewerb zu Ende. In die Röhre gucken die um Wahlmöglichkeiten gebrachten Leser/innen – und von Meinungsvielfalt kann keine Rede mehr sein mehr...
XXXLUTZ

Schließung im Handstreich

Schneller lässt sich ein Kaufhaus kaum schließen: 5. Oktober, später Nachmittag, über die Sprechanlage werden die Beschäftigten ins Restaurant bestellt. Dort erfahren sie, dass XXXLutz aus Münchens Innenstadt verschwindet. Sofort. Die gesamte Belegschaft ist entlassen. mehr...

Seitenanfang

Gesellschaft


Gesetzlicher Mindestlohn

"Da bin ich dabei!"

Im März haben die Arbeiterinnen und Arbeiter in ver.di ihre bundesweite Kampagne begonnen: Sie sammeln Unterschriften für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland, 50.000 sind bis Ende Oktober schon zusammengekommen, demnächst startet die Online-Petition an den Deutschen Bundestag mehr...
Öffentliche Daseinsvorsorge

Rettet die Bibliotheken

Bibliotheken sind zwingend für Bildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen. Trotzdem ist ihre Finanzierung nicht Pflicht für Länder und Kommunen, und das Büchereisterben geht weiter. 1000 waren es seit 1990 allein in Sachsen-Anhalt. Ein Besuch in der Musikbibliothek der Martin-Luther-Universität Halle/Saale mehr...

Seitenanfang

Spezial Generationen


Mit der Faust auf den Tisch!

Zusammenhalten, solidarisch sein, das müssen Jung und Alt aus Ost und West vor allem, wenn es um Rentengerechtigkeit geht. Und da kann sich vor Wut die Hand schon mal ballen, weil sich seit 23 Jahren nicht viel getan hat. Ums Zusammenhalten geht es auch beim Bremer Wohlfühltelefon und einigen anderen Themen in unserem Spezial mehr...

Solidarität

"Solidarität ist eine knappe Ressource, die sich ständig verbraucht", so der Philisoph Jürgen Habermas - und wie es scheint, hat er Recht. Keine Sonntagsrede, keine Predigt, keine Neujahrsansprache vergeht, ohne dass Solidarität beschworen und eingefordert wird. Kein Gewerkschaftskongress, kein Parteitag und kein Kirchentag endet ohne Bekenntnisse zur Solidarität. mehr...

Seitenanfang

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser,

es waren böse Zustände, gegen die sich die Kolleginnen und Kollegen in den CineStar-Kinos zur Wehr gesetzt haben: keine Arbeitsverträge, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, kein bezahlter Urlaub, Niedriglöhne, Arbeitszeiten und Pausen ganz so, wie es der Geschäftsleitung gerade passte. mehr...