Immer der Sonne nach

Ein Hoch auf den Klimawandel! Jawoll, richtig gelesen, auch wenn es gerade mittags sein sollte, Ihr Kreislauf im Keller, das Hirn sowieso, und Ihren Augen nicht zu trauen ist. Deutsche Schlafforscher fordern nämlich im Schweiße ihres Angesichts und der Hitzewelle bundesweit die Einführung der Siesta. "Uns fehlt der bewusste Umgang mit Ruhezeiten", sagt Ingo Fietze von der schlafmedizinischen Abteilung der Berliner Charité. Siesta! Fiesta! Warum nicht ein Schlümmerchen für alle arbeitnehmenden Mitbürger (alle anderen können ja sowieso tun und lassen, was sie wollen - es sei denn, sie haben gerade einen Termin auf dem Arbeits- oder Sozialamt)? Die Malaria-Mücke wandert auch bereits gen Norden - immer der Sonne nach. Doch was ist bei Regen? Wird dann durchgeackert? Ist dann Schlechtwettergeld fällig? Und was ist mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Wer bringt die Kleinen pünktlich ins Bett? Hallo, Charité? Keiner erreichbar. Es ist wohl Mittagszeit?

UTA VON SCHRENK