Heldin der Arbeit

Ursula Stolle (53) ist Preisträgerin der "Zitronenjette"

Ausgezeichnet vom Landesfrauenrat Hamburg. Geehrt werden mit diesem Preis Frauen, die sich lange ehrenamtlich für Frauen eingesetzt haben. Die Preisträgerin wird auf Vorschlag der Mitgliedsverbände des Landesfrauenrats ausgewählt und diese Wahl anschließend vom Plenum bestätigt. "Als der Anruf kam, dachte ich erst, das sei das Radio und man wolle mich auf den Arm nehmen", lacht Ulla, "aber dann hab' ich mich gefreut". Ursula Stolle ist Betriebsratsvorsitzende von Karstadt in der Mönckebergstraße und hat sich speziell um die Wahrheit im Einzelhandel verdient gemacht. Sie initiierte einen Arbeitskreis der Betriebsräte City, ein Gegenstück zum Inter-essenverband der Arbeitgeber, um deren Behauptungen über (Sonntags-)Öffnungszeiten und angeblich willige Unternehmen transparent zu machen. Sie sammelte unermüdlich Unterschriften, nutzte Kontakte zur Politik und zur Wirtschaftsbehörde und hielt eine viel beachtete Rede auf dem 1.-Mai-Empfang für Betriebs-und Personalräte.

Kennen auch Sie einen Helden, eine Heldin der Arbeit? Schreiben Sie uns! Postkarte an: ver.di-Redaktion, 10112 Berlin. Oder E-Mail an: jeder-ein-held@verdi.de