Katharina Golbs

Heldin der Arbeit

Foto: JU

Katharina Golbs (24) Berlin, GJAV-Vorsitzende von Real SB Warenhaus

Katharina wurde schon während ihrer Ausbildung bei Real 2004 zur Vorsitzenden der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Real in Wildau gewählt, weil "ich da war, wenns Probleme gab". Seit 2009 ist sie Gesamt-JAV-Vorsitzende für das gesamte Unternehmen. Zurzeit organisiert sie ein Jugend-Seminar, um die Ausbildungsqualität bei dem Discounter zu verbessern. "Trotz einer Gesamtbetriebsvereinbarung samt Stundenregelung werden die Azubis noch zu oft als Regalräumer missbraucht. Verstärkt werden muss dringend die Warenkunde", sagt Katharina. Auch kämpft sie gegen den neuen Trend im Einzelhandel: externe Auszubildende, die noch weniger lernen und verdienen. Gleiche Arbeit, gleicher Lohn, fordert sie. Gemeinsam mit der ver.di Jugend geht sie unerschrocken gegen Dumpinglöhne und Leiharbeit an, sie hält klare Reden und stürmt auch schon mal eine Betriebsrätekonferenz, um das Wichtigste zu betonen: Das Thema Jugend braucht Zukunft! Mit ihrer Energie scheint das möglich.

Kennen auch Sie einen Helden, eine Heldin der Arbeit? Schreiben Sie uns! Postkarte an: ver.di-Redaktion, 10112 Berlin. Oder E-Mail an: jeder-ein-held@verdi.de