Ausgabe 01

Kampagne

Wasser und sanitäre Grundversorgung zählen zu den Grundlagen des Lebens. Damit die EU sich wieder mit diesem Thema auseinandersetzt, sammeln europäische Gewerkschaften Unterschriften für ein Europäisches Bürgerbegehren mehr...

Seitenanfang

Gewerkschaft


Alle Verträge gekündigt! +++ Alle Verträge gekündigt!

Widerstand ist Pflicht

Im Einzelhandel haben die Arbeitgeber die Axt an die Tarifverträge gelegt. mehr...
Interview

"Auf Aktionen kommt es an"

Die Tarifrunde der Länder hat Ende Januar in Berlin begonnen. ver.di, GEW und GdP sowie dbb Tarifunion fordern 6,5 Prozent mehr Geld für rund 800.000 Beschäftigte, die unbefristete Übernahme der Auszubildenden, die tarifliche Eingruppierung der angestellten Lehrer/innen und: Hände weg vom Urlaub! mehr...
S-Direkt

"Der Konflikt schwelt noch"

Nach 126 Streiktagen haben die Beschäftigten des Sparkassen-Callcenters Anfang November ein gutes Ergebnis erreicht. Doch für die Umsetzung mussten sie weiter kämpfen. mehr...

Seitenanfang

Gesellschaft


Kinderbetreuung

Keine Räume, zu wenig Personal

Absehbar fehlen in Deutschland in naher Zukunft zehntausende Erzieherinnen und Erzieher. Die Bundesregierung kalkuliert mit viel zu niedrigen Bedarfszahlen mehr...
LÜNEBURGER HEIDE

Viel los auf dem platten Land

Der ver.di-Bezirk Lüne­burger Heide zählt von der Fläche her zu den größten ver.di-Bezirken. Rund 17.000 Mitglieder verteilen sich auf 8000 Quadratkilometern zwischen Hamburg und Hannover. mehr...

Seitenanfang

Spezial Jugend


Alles klar!

Es ist genug geredet, jetzt wird gehandelt. Und manchmal bedarf es da klarer Ansagen. Die ver.di Jugend schreibt sich nichts mehr auf die Fahnen, sondern nimmt sich einfach vor, weiter zu wachsen. Und gerade da bedarf es deutlicher Ansagen. Schau dich um und an. Da siehst du dann, dass nicht alles rund läuft und du aus dem Knick kommen musst. Ja, auch du! mehr...

Seitenanfang

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser,

da kann man schon ganz schön lange unterwegs sein, im ver.di-Bezirk Lüneburger Heide, um eine der ver.di-Geschäftsstellen zu erreichen. Mitunter mehr als eine Stunde Autofahrt. Denn der Bezirk ist von der Fläche her einer der größten in unserer Gewerkschaft. Und doch ist jede Menge los im Bezirk, dank der vielen Aktivitäten der ehrenamtlich tätigen ver.dianer und ver.dianerinnen. mehr...