GEWERKSCHAFTSHAUS

Ein Haus des Austauschs

ver.di zieht Ende April wieder zurück an ihren angestammten Platz. Einweihung und Eröffnung des Willi-Bleicher-Hauses am 30. April

Etwas mehr als zwei Jahre im Ersatzquartier in der Lautenschlagerstraße 20 in Stuttgart Mitte gehen für den ver.di Bezirk Stuttgart zu Ende. Nach einem zweiwöchigen Umzug ist der ver.di Bezirk ab dem 25. April 2016 wieder an seinem angestammten Platz im Stuttgarter Gewerkschaftshaus zu finden. Die Sanierung des Hauses und die Renovierungen der Büroräume sind vollständig abgeschlossen. Im 2. und 3. Obergeschoss arbeiten die rund 50 hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen des Bezirks in den neuen Räumen mit Elan und Schwung. Auch wenn es an der einen oder anderen Ecke mal noch nicht so ganz klappt, wie das nach einem so großen Umbau eben ist, wird sich alles in Kürze einspielen, ist sich ver.di-Geschäftsführer Cuno Brune-Hägele sicher.

Die Sitzungszimmer im 1. Obergeschoss des Hauses sind freigegeben und können von Gremien und Gruppen für Veranstaltungen genutzt werden. Der große Saal und weitere Sitzungszimmer im 2. Geschoss stehen unmittelbar vor der Fertigstellung, ebenso wie das Lokal im Erd- geschoss. Dort zieht voraussichtlich der Bio Caterer Björn Luchterhand mit seinem Team ein. Geplant sind zunächst ein Mittagstisch sowie ein Angebot mit Suppen und Salaten. Die Kellerschenke gehört allerdings der Vergangenheit an, sie wird nicht weiter betrieben.

Am 30. April ist die offizielle Einweihung, dann wird der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann das Haus wieder eröffnen, das zukünftig den Namen "Willi-Bleicher-Haus" tragen soll. Mit der Eröffnung des Hauses ist der alljährliche Empfang zum 1. Mai für die Arbeitnehmervertretungen mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Grüne, verbunden.

Neues Leben im alten Haus

Im Haus mit dreigeschossigen Gärten wird im völlig neu gestalteten Innenhof des Gewerkschaftshauses ein ganz neues Ambiente vermittelt. Damit entsteht ein attraktiver und gleichzeitig historischer Standort mitten in der Stuttgarter City. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er bestens erreichbar. Umrahmt wird er durch die Nachbarschaft vom Sozialgericht Stuttgart, dem Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, der Stuttgarter Börse und dem Haus der Wirtschaft. Neben unserem ver.di-Landesbezirk und der IG Metall Stuttgart werden wir im Stuttgarter Gewerkschaftshaus zusammen mit dem DGB, Region Nordwürttemberg, dem DBG-Bezirk Baden-Württemberg, den Gewerkschaften NGG, IG BCE, IG BAU, der INAS und der DGB-Rechtsschutz GmbH für ein belebtes und attraktives Zentrum in der Stuttgarter Innenstadt sorgen.

Nach der Sommerpause plant der ver.di-Bezirk zusammen mit dem DGB einen Tag der offenen Tür. Unsere Vision ist ein Haus des Austauschs, der Kultur der Kreativität in Verbindung mit einer starken, modernen und handlungsfähigen Gewerkschaft für unsere Mitglieder. Wir freuen uns.  Peter Klumpp