Zukunftswerkstatt

Gewerkschaft und soziale Bewegungen

Hans-Böckler-Stipendiat/innen in Kooperation mit ver.di Stuttgart laden ein

Gewerkschaften und soziale Bewegungen wirken oft in verschiedenen Bereichen, haben aber doch die gleichen Ziele. Es gibt beeindruckende Beispiele von solidarischer Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und anderen sozialen Akteuren: Zum Beispiel als sich die Lampedusa-Flüchtlinge in Hamburg mit ver.di zusammenschlossen, um für ihren Aufenthaltsstatus und gerechte Löhne zu kämpfen. Oder im Bündnis für mehr Krankenhaus-Personal zur Unterstützung der Streikenden an der Berliner Charité. Aber auch hier vor Ort gab und gibt es ähnliche solidarische Bündnisse. Wann funktioniert die Zusammenarbeit, welche Hindernisse können entstehen? Bei der Zukunftswerkstatt am 23. Juli 2016 kommen Gewerkschafter/innen und Aktivist/ innen sowie andere soziale Akteure zusammen. Experten aus Praxis und Wissenschaft werden eingeladen. Wir wollen uns gemeinsam informieren, austauschen und vernetzen.

Samstag, 23. Juli, 11 bis 17 Uhr

Ort und Programm demnächst auf der Homepage:

solidarische-gewerkschaft.de