Bilder-Welt

Foto: Mads Nissen

Die Schönheit und Mystik des Regenwalds Amazoniens, einer der drei großen Tropenwälder der Erde, hat der dänische Fotograf Mads Nissen in seinem Langzeitprojekt "AMAZONAS" über einen Zeitraum von mehreren Jahren erkundet. Der preisgekrönte Fotograf setzte sein Projekt auf Reisen nach Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru und Brasilien um. Tief im Regenwald, fernab der Zivilisation, lebte Nissen zusammen mit Chimane-­Nomaden, arrangierte sich mit habgierigen Goldgräbern und entdeckte eine schwimmende Stadt auf dem mächtigen Amazonas-Strom. In der Galerie für Fotografie in Hannover werden nun die Fotos dieses lyrischen Projekts ausgestellt. Mads Nissens Bilder umkreisen immer wieder die Themen Modernität und Tradition, menschliche Instinkte und Verlangen inmitten des Dschungels. "AMAZONAS", Galerie für Fotografie in Hannover (GAF), Seilerstraße 15d, 30171 Hannover, vom 20. Juli bis 20. August 2017; www.madsnissen.com