ver.di-Aktionstag

Personal ist nicht aus Pappe

ver.di-Collage: Ilka Steck

Um die Lücken in der Pflege sichtbar zu machen, nahmen Pflegekräfte am Buß- und Bettag bundesweit an der ver.di-Aktion "Gemeinsam stark für mehr Personal in der Altenpflege" teil. Neben vielen weiteren Aktionen haben die Beschäftigten Pappfiguren gebastelt, mit denen sie die Personallücke in ihren Reihen verdeutlichen wollen. Die virtuelle Menschenkette führte bundesweit durch alle Betriebe. Die Beschäftigten zeigten damit Gesicht für ihre anspruchsvolle Arbeit, die mit chronischer Unterbesetzung inzwischen diejenigen Menschen krank macht, die andere pflegen. Der Aktionstag fand am Buß- und Bettag statt, weil der Gesetzgeber vor 20 Jahren, außer in Sachsen, diesen kirchlichen Feiertag als gesetzlichen Feiertag gestrichen hatte, um den Arbeitgeberanteil zur neu geschaffenen Pflegever­sicherung auszugleichen. Doch gute Pflege braucht auch genügend Personal. ver.di fordert deshalb eine verbindliche, bundeseinheitliche gesetzliche Personalbemessung in Pflegeeinrichtungen.

lüh