Kurznachrichten

Tag der Arbeit 2018

Im Jahre 1890 begingen erstmals Millionen arbeitender Menschen in Europa und in den USA gleichzeitig den "Weltfeiertag der Arbeit". Bis heute ist dieser "Tag der Arbeit" ein Grund zu feiern - und ein Grund, mit Stolz auf die gewerkschaftliche Arbeit zurückzublicken. In über zwölf Jahrzehnten haben sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für die Rechte der arbeitenden Menschen eingesetzt und dabei eine Menge erreicht.

Die Gewerkschaften haben maßgeblich dazu beigetragen, dass viele Dinge, die heute für Beschäftigte selbstverständlich scheinen, für Millionen Menschen Arbeits- und Lebensrealität geworden sind: gute Bezahlung, Jahresurlaub, der Acht-Stunden-Tag, die Fünf-Tage Woche mit freiem Wochenende, die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und vieles mehr. Heute stehen wir vor neuen Herausforderungen: Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Wandel machen neue Konzepte für die Arbeitswelt notwendig. Wir konnten viel erreichen, aber es bleibt auch viel zu tun.

Die DGB-Kundgebungen am 1. Mai sind so wichtig wie je. Der 1. Mai 2018 steht unter dem Motto "Vielfalt, Gerechtigkeit, Solidarität". Die Mai-Kundgebung des DGB findet in München auf dem Marienplatz statt. Nach der Kundgebung lädt der DGB wie jedes Jahr zu einem bunten Kulturfest für Jung und Alt ein.

Mehr Informationen gibt es bei den gewerkschaftlichen Vertrauensleuten in den Betrieben und Dienststellen sowie im Internet unter: www.muenchen.dgb.de


Ausstellungen

"100 Jahre Frauenwahlrecht: Vorkämpferinnen und Pionierinnen - Porträts und Geschich­te(n)" von Corinna Poll im DGB-Haus, Haus ⁠B, 4. / 5. Etage. Bis 13. April, Finissage am Donnerstag, 12. April, 18 Uhr 30 mit einem Vortrag der Nürnberger Historikerin Nadja Bennewitz. DGB-Haus, Großer Saal. Parallel dazu im Foyer des DGB-Hauses die Ausstellung: "Frauen im Aufbruch: Frauenwahlrecht 1918 / 19 und 1945 /49". Auch diese Ausstellung wird bis zum 12. April gezeigt. www.verdi-kultur.de


Frauen

Netzwerktreffen: Jeden dritten Mittwoch im ungeraden Monat um 18 Uhr 30 in der Münchner Aidshilfe, Lindwurmstr. 71 in München (U-Bahn Haltestelle Goetheplatz). Bitte den Termin weitersagen - auch an interessierte Männer!

Stammtisch: Jeden dritten Mittwoch im geraden Monat um 18 Uhr 30 ebenfalls in der Lindwurmstr. 71. Jeden 2. Mittwoch im Monat senden die ver.di Frauen auf Radio Lora über UKW 92,4 oder im Kabel auf 96,75 MHz sowie im Livestream bei lora924.de von 19 bis 20 Uhr Interviews, Hintergründe, Tarifinformationen.

Aktuelle Informationen gibt es auch im Internet: almut.buettner-warga@verdi.de
http://muenchen.verdi.de/aktive-gruppen/frauen


Seniorinnen und Senioren

Der gewerkschafts- und kulturpolitische Arbeitskreis "Heinz Huber" der ver.di Senioren trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 10 Uhr im DGB-Haus (Haus C / Erdgeschoss), Raum Kurt Eisner. Dienstag, 10. April, 10 Uhr: "Die digitale Gesellschaft. Von gläsernen Menschen, Datenschutz und Rabattmarken". Referent: Torsten Weber.

Senioren Post, Telekom und Postbank: Führung am Dienstag, 20. März, 17 Uhr: "Wie wird der Münchner Merkur gemacht?" Besichtigung des Druckhauses. Treffpunkt Dessauerstr. 10, 80992 München (Nähe Olympia-Einkaufszentrum, OEZ) U 3 OEZ / Bus 60 Endhaltestelle Dessauerstraße. Die Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.